FERIEN

Fünf gute Ratschläge zum Kofferpacken vor einer Kreuzfahrt

Eine Kreuzfahrt ist super - sofern man richtig gepackt hat

Eine Kreuzfahrt ist super - sofern man richtig gepackt hat (Foto Polina Rytova on Unsplash)

Vor einer Kreuzfahrt vermeiden Sie beim Kofferpacken mit einfachen Tipps unangenehme Zwischenfälle und verpasste Chancen. Ein gewöhnliches Klebeband ist überraschenderweise der vielseitigste Problemlöser.

Vorsichtsmassnahmen gegen Gepäckverlust und die Beachtung von offiziellen Kleiderordnungen ersparen Ihnen bei Kreuzfahrtreisen genauso Unannehmlichkeiten. Darüber hinaus ist es empfehlenswert, sich mit einer kompletten Kameraausrüstung auf einzigartige Aufnahmen vorzubereiten und für Souvenirs im Reisekoffer ausreichenden Spielraum einzukalkulieren.

Klebeband als vielseitiger Problemlöser auf der Packliste
Viele 50plus-Urlauber setzen ein breites Klebeband ganz oben auf die Kreuzfahrt-Packliste, weil dieses simple Hilfsmittel im Verlauf einer Schiffsreise oft zahlreiche Probleme löst. Sobald der Wind und der Luftzug auf einem Kreuzfahrtschiff verschiedene Gegenstände in Bewegung bringen, verhindern befestigte Klebestreifen den Verlust oder die Beschädigung Ihres Eigentums.

Das Handtuch auf der Sonnenliege geht mit Klebeband beispielsweise kaum verloren. Zudem ist es eventuell sinnvoll, Schranktüren während des Luftzugs in einer Schiffskabine zu fixieren. Damit vermeiden Sie klappernde Geräusche, die Ihnen ansonsten schlimmstenfalls den Schlaf rauben.

Vorhänge halten Sie mit einem geeigneten Klebeband auch einfach zusammen, insofern es sich anschliessend problemlos entfernen lässt. Alternativ erfüllen Wäscheklammern oder Gummibänder diesen Zweck.

Vorsichtsmassnahmen gegen den Gepäckverlust bei einer Kreuzfahrt
Der Verlust des Gepäcks ist im Rahmen einer Kreuzfahrt ganz besonders ärgerlich, weil Sie auf dem Schiff kaum Ersatz für alle Kleidungsstücke und Gegenstände bekommen. Darum müssen Sie Vorsichtsmassnahmen treffen und sich mit unkomplizierten Tricks auf den Ernstfall vorbereiten.

Manchmal ist eine Verwechslung der Auslöser für Gepäckverlust. Diese Gefahr verringern Sie, indem Sie den Koffer einzigartig markieren. Hierbei hilft Ihnen ein wasserfester Stift oder ein Klebebandstreifen.

Zugleich ist es ratsam, das Gepäck auf mehrere Reisekoffer zu verteilen. Nachdem nur ein Gepäckstück verloren gegangen ist, steht Ihnen dadurch wenigstens die Hälfte Ihrer Kleidung zur Verfügung. Ehepaare haben die Möglichkeit, sich zwei Koffer jeweils zu teilen.

Berücksichtigung von Kleiderordnungen und Bräuchen beim Kofferpacken
Die voraussichtlichen Wetterbedingungen auf dem Schiff und bei Landgängen sind nicht die einzigen Kriterien, die vor der Entscheidung für die Kleidung während des Kofferpackens relevant sind. Denn im Verlauf einer Kreuzfahrt gibt es möglicherweise Schiffsbereiche mit einer offiziellen Kleiderordnung.

Ohne die passenden Abendkleider oder Anzüge erhalten Sie dann in einem Teil des Kreuzfahrtschiffs vielleicht keinen Zutritt. Darüber hinaus besuchen Sie bei manchen Landgängen Staaten, in denen nicht jeder Kleidungsstil erwünscht ist.

Zur Vermeidung von Zwischenfällen ist es ratsam, hierfür angemessene Kleidungsstücke einzupacken. Einige Reiseveranstalter weisen in ausführlichen Prospekten mit Packlisten auf Kleiderordnungen und regionale Bräuche hin.

Komplette Ausrüstung für einzigartige Film- und Fotoaufnahmen nicht vergessen
Im Rahmen einer Kreuzfahrt sehen Sie täglich viele einzigartige Bilder und bleiben bei Landgängen oft nur einen Tag lang in demselben Land. Dadurch wird es ganz besonders wichtig, die einmalige Chance auf aussergewöhnliche Foto- oder Filmaufnahmen zu nutzen und die erforderliche Ausrüstung beim Kofferpacken nicht zu vergessen.

Indem Sie zwei Akkus für die Kamera mitnehmen, vermeiden Sie den plötzlichen Ausfall der Technik bei Landgängen. Zugleich dürfen kompatible Ladegeräte im Koffer nie fehlen. Auf US-amerikanischen Kreuzfahrtschiffen brauchen Sie dazu manchmal einen Steckdosen-Adapter.

Ein Zoomobjektiv ist auf dem Kreuzfahrtschiff genauso unverzichtbar, sobald Sie beispielsweise relativ weit entfernte Naturphänomene für die Ewigkeit festhalten möchten.

Spielraum für Souvenirs und gebrauchte Wäsche im Koffer
Durch mehrere Landgänge in sehr unterschiedlichen Gegenden stossen Sie während einer Kreuzfahrt häufig auf zahlreiche interessante Souvenirs. Darum ist es ratsam, dafür beim Kofferpacken vor dem 50plus-Urlaub Spielraum einzukalkulieren.

Neben dem verbliebenen Platz ist auch das Gewicht des Gepäcks beachtenswert. Schwere Urlaubstrophäen führen bei Rückflügen am Ende einer Kreuzfahrtreise eventuell zu hohen Nachzahlungen, wenn Sie das potenzielle Zusatzgewicht nicht bereits vor dem Reiseantritt berücksichtigen.

Zudem müssen Sie einplanen, dass gebrauchte Wäsche später eher mehr Platz benötigt. Ansonsten kostet das sorgfältige Zusammenlegen der Kleidungsstücke vor der Rückreise auf dem Kreuzfahrtschiff zumindest relativ viel Zeit.