PARTNERSCHAFT

Wie finde ich meine grosse Liebe nach 50?

Liebe, Dating, Beziehung, Date50, Partnerschaft

Sie haben sich auf einem Dating-Portal gefunden – sie waren schlau und initiativ (Foto: Katherine Hanlon on Unsplash)

Mit 17 hat man noch Träume - mit 50 werden sie wahr? Für die Liebe nach 50 stehen Tür und Tor offen. Die Gründe dafür, dass Frauen und Männer über 50 Singles sind, können sehr unterschiedlich sein. Für alle, die bereit für die Liebe nach 50 sind, gibt es viele Möglichkeiten einen neuen Partner zu finden. 

Es gibt tatsächlich einige glückliche Singles, die mit ihrem Leben ohne Partner rundum zufrieden sind. Die meisten Menschen sehnen sich jedoch nach Liebe, Zärtlichkeit und gemeinsam verbrachter Zeit.

Wer nicht länger allein durchs Leben gehen möchte, kann auch mit 50plus noch die grosse Liebe finden. Der Vorteil der Partnersuche im gereifteren Alter ist, dass Männer und Frauen in sich gefestigt sind.

Sie wissen, was sie wollen. Die eigene Lebenserfahrung und das in früheren Beziehungen Erlebte lassen ein klares Bild entstehen, was man sich von seinem zukünftigen Partner wünscht. Mit 50plus setzt man andere Prioritäten, als noch mit 20 oder 30 Jahren. Und das ist gut so.

Auf der einen Seite, haben sich die Ansprüche verfeinert, auf der anderen Seite hat man aber auch gelernt, Kompromisse einzugehen. Gute Voraussetzungen für alle, die bereit sind, die Liebe noch einmal in ihr Leben zu lassen.

Beziehungen wandeln sich

War es früher üblich, nur einen einzigen Lebenspartner zu haben, hat sich das Bild heute stark gewandelt. Der Begriff Lebensabschnittspartner hat sich längst etabliert. Die Vorstellungen von Liebe und Partnerschaft hat sich im Laufe der Geschichte stark verändert.

Vor noch gar nicht all zu langer Zeit, war die Hochzeit ein erstrebenswertes Lebensziel, das gesellschaftlich verpflichtend war. Unverheiratete Männer galten als Eigenbrötler, unverheiratete Frauen als alte Jungfern.

Die Ehe diente über viele Jahrhunderte hinweg als reine Zweckgemeinschaft. Geld und Ansehen spielten eine übergeordnete Rolle. Die Liebesheirat war weitestgehend unbekannt. Die Tradition einer Hochzeit, die ausschliesslich auf Liebe basierte, entwickelte sich in der westlichen Hemisphäre erst im Laufe des 20. Jahrhunderts.

Seither entwickelten sich immer wieder neue Gestaltungen einer Partnerschaft. So sind Lebensgemeinschaften ohne Trauschein heute weit verbreitet. Etwa ein Viertel aller Paare lebt in der einstmals als "wilde Ehe" bezeichneten Lebensform.

Gesellschaftlich tragfähig wurde dies durch die 68er- und die Emanzipations-, bzw. Frauenbewegung. Das Konzept der Monogamie und einer ausgeprägten starren Rollenverteilung wurde aus seinen Angeln gehoben und machte den Weg frei für eine Vielzahl neuer Beziehungsformen.

War es früher die Norm, nur einen einzigen Lebenspartner zu haben, gehört die Liebe nach 50 heute zu einer Selbstverständlichkeit. 

Liebe - mehr als nur ein Wort

Wer ist nicht schon einmal bei einem Liebesroman oder -film förmlich dahingeschmolzen? Nicht ohne Grund war die Verfilmung der Liebesgeschichte von Rose und Jack, die sich um den Untergang der Titanic rankte, der erfolgreichste Film aller Zeiten.

Noch heute rangiert er hinter Avatar auf Platz Zwei. Ein Blick auf die eigene Musiksammlung offenbart ähnliches. Auch in der Musik ist Liebe ein zentrales Thema. Wir sehnen uns nach dem einen Menschen, der uns komplettiert, der Yin und Yang zusammenführt.

Das gilt natürlich auch für die Liebe nach 50. Die Liebe nach 50 eröffnet uns neue Wege und Möglichkeiten. Die innere Sehnsucht endet nicht an einem bestimmten Geburtstag - sie ruht das ganze Leben lang in unseren Herzen. 

"Liebe ist im engeren Sinne die Bezeichnung für die stärkste Zuneigung, die ein Mensch für einen anderen Menschen zu empfinden fähig ist". (wikipedia) Um die große Liebe nach 50 zu finden, gelten die gleichen Spielregeln, wie in jüngeren Jahren - man muss sich trauen! Nur wer bereit ist, den ersten Schritt zu gehen, hat auch die Chance, einen neuen Partner zu finden. 

Flirten – aber wie?

Wer die Liebe nach 50 noch einmal erleben möchte, sollte sich die Fähigkeit bewahrt haben zu flirten. Bevor sich Männer und Frauen verlieben, gilt es, sich Schritt für Schritt näher zu kommen. Das kann innerhalb weniger Stunden sein, kann sich aber auch über einen längeren Zeitraum entwickeln.

Klar ist, dass man aufeinander zugehen muss. Flirten kann sooo schön sein! Auch wenn das Ziel die neue Liebe nach 50 ist - die vielen prickelnden Momente, die sich aus einem vielleicht auch nur harmlosen Flirt ergeben, sollte man nicht versäumen.

Wie heisst es so schön? Man muss viele Frösche küssen, bevor man den richtigen findet. Vor der grossen Liebe nach 50 steht immer ein aufregender Flirt. Schon die Suche nach der Liebe nach 50kann eine wunderbare Reise sein. 

Wie finde ich meinen Traumpartner?

Junge Menschen begegnen sich oft auf einer anderen Ebene, als gereiftere Liebesuchende. Mit zwanzig stehen noch Tür und Tor offen. Täglich trifft man auf neue Bekanntschaften und die Suche nach einem geeigneten Partner bestimmt grosse Teile des Lebens.

Im Laufe der Jahre werden wir behäbiger, unsere Lebensinhalte verschieben sich, die Liebe macht oft anderen Prioritäten Platz. Das führt dazu, dass so viele Beziehungen sprichwörtlich "einschlafen".

Oft erwachen wir zu spät aus unserem gewohnten Trott. Es gibt viele Gründe, warum wir uns auf die Suche nach der Liebe nach 50 machen. Nicht immer sind es gescheiterte Beziehungen. Eines steht allerdings fest - wir haben sowohl aus unseren Fehlern, als auch unseren Erfahrungen gelernt und sind bereit für eine glückliche Zukunft mit der Liebe nach 50.

Wir suchen nach der grossen Liebe, die sich aber leider nicht auf Knopfdruck einstellt. Wer erst einmal nach einer Reisebegleitung sucht, einem Sportpartner oder einem Menschen mit dem die ein oder andere Freizeitaktivität teilt, geht einen vielversprechenden Weg. Am Anfang steht eine Verabredung - am Ende vielleicht die grosse Liebe nach 50.

Kontaktanzeige, Speeddating oder Online-Singlebörse?

Der Klassiker, um einen Lebenspartner zu finden ist wohl die gute alte Kontaktanzeige. Die älteste bekannte Kontaktanzeigeerschien bereits 1695. Damals suchte ein Mann aus England "mit ansehnlichem Besitz" die Dame seines Herzens.

Im Gegensatz dazu eroberte das Speeddating erst 1998 einen Platz in der Liste der Kontaktmöglichkeiten für Singles. Das in den USA entwickelte "Liebeskarussell" ermöglicht es einer begrenzten Teilnehmerzahl einen neuen Partner kennenzulernen.

Sehr populär sind die zahlreichen Online-Singlebörsen, die ebenfalls Ende der 90er Anfang der 2000er Jahre den Markt eroberten. Hier tummeln sich heute Millionen von Singles mit manchmal ernsten, manchmal weniger ernsten Absichten.

Ein Ableger dieser Seiten ist das sogenannte "Casual Dating", das Männern und Frauen mit rein sexuellen Interessen eine Plattform zur Begegnung bietet. Etwas aus der Mode gekommen sind die für ältere Menschen konzipierten Tanzabende oder ähnliche Veranstaltungen, finden aber im begrenzten Rahmen immer noch statt. 

Mit einer Kontaktanzeige die Liebe nach 50 suchen

Kontaktanzeigen gehören zu den beliebtesten Rubriken in Zeitungen und anderen Printmedien. Gelesen werden sie nicht nur von Menschen, die auf der Suche nach einem neuen Partner sind. Es ist immer wieder interessant, wie fantasievoll sich der ein oder andere mit wenigen Worten in Szene zu setzen versteht.

In den 90er Jahren erlebten Kontaktanzeigen einen regelrechten Hype. Kleiner Stadtmagazine konnten Ihre Attraktivität durch diese Seiten deutlich erhöhen. Sie wurden zum begehrten Objekt, weil fast jeder die teils sehr lustigen Anzeigen lesen wollte.

Eines der bekanntesten Magazine ist zum Beispiel das Frankfurter "Journal", dass mit seinen "Fisch sucht Fahrrad" Partys sehr erfolgreich agierte. Um dort Einlass zu erhalten, musste man zuvor eine Kontaktanzeige schalten. Ein Spaß, an dem auch viele teilnahmen, die gar nicht auf Partnersuche waren. 

Die Kunst einer erfolgreichen Kontaktanzeige liegt darin, mit nur wenigen Worten eine möglichst originelle Charakteristik der eigenen Person zu entwerfen. Gleichzeitig sollten aber auch die gewünschten wichtigsten Attribute des potenziellen Partners skizziert werden. 

Wer glaubt, dass er dieser Aufgabe nicht gewachsen ist, kann sich natürlich auf das aufmerksame Lesen der Kontaktanzeigen konzentrieren. Für alle anderen gilt, die wenigen zur Verfügung stehenden Worte geschickt zu wählen.

Oft hat man die Möglichkeit, eine gewisse Vorauswahl zu treffen, wenn es um die Art des gesuchten Kontaktes geht. Unterschiedliche Rubriken erleichtern es, die maximale Wortzahl einzuhalten.

Die zuvor gewählten Parameter, wie Mann sucht Frau oder andere Angaben zur sexuellen Ausrichtung, ermöglichen es dem Autor direkt auf die Darstellung der eigenen Persönlichkeit einzugehen. Wer die gewünschte Zielgruppe erreichen möchte, sollte nicht auf die Angabe von Grösse, Statur und eventuellen Hobbys verzichten.

Dies sind wichtige Parameter für eventuelle Gemeinsamkeiten oder Vorlieben. Nur wer bereit ist, ein wenig von sich zu verraten, bietet seinen Lesern die Möglichkeit, an die erhaltenen Informationen anzuknüpfen.

Die Chance auf möglichst viele Zuschriften lässt sich durch einfache Mittel deutlich erhöhen. Kontaktanzeigen werden von Menschen jeden Alters genutzt. Die Zahl der Liebessuchenden der älteren Generation ist meist überdurchschnittlich hoch. Jetzt heisst es also nur noch viel Glück auf der Suche nach der Liebe nach 50 zu wünschen.

Speed-Dating? Nur etwas für junge Leute?

Beim Speed-Dating treffen sich eine begrenzte Anzahl von Teilnehmern, um sich in einem limitierten Zeitfenster Rede und Antwort zu stehen. Pro Geschlecht nehmen üblicherweise zwischen sieben und zehn Personen am Speed-Dating teil.

Im Internet finden sich einige Angebote, die in mehreren Städten entsprechende Veranstaltungen anbieten. Unterteilt wird hier nach Altersklassen. Vorrangig vertreten sind deutlich Angebote für Menschen jüngeren Alters.

Leider gibt es auch nicht in jeder Stadt die Möglichkeit auch mit über 50 an einem Speed-Dating teilzunehmen. Trotzdem lohnt es sich, sich auf die Suche zu machen.  Speed-Dating ist eine Chance, andere Menschen kennenzulernen und dabei jede Menge Spass zu haben.

Man lernt sein Gegenüber direkt kennen und kann sofort überprüfen, ob die Chemie stimmt. Ist gegenseitige Sympathie vorhanden, steht einem Austausch von Telefonnummern oder sogar einer weiteren Verabredung nichts im Wege. Schön, dass man hier gleich auf mehrere potenzielle Partner treffen kann. Das erhöht deutlich die Chancen auf eine neue Liebe nach 50. 

1001 Möglichkeiten - das Internet als Wegbereiter für die Liebe nach 50

Immer mehr Menschen nutzen das Internet, um einen neuen Partner kennenzulernen. Weltweit gehören die Online-Dating-Seiten zu den erfolgreichsten Plattformen. Millionen von Menschen wurde ein völlig neuer Weg eröffnet, sich auf Partnersuche zu begeben.

Ganz bequem vom heimischen Sofa aus, kann man in Kontakt mit vielen Männern und Frauen treten, um die Liebe nach 50 noch einmal neu zu erleben. Neben den gängigen grossen Portalen wachsen immer mehr Unternehmen aus dem Boden, die sich an ein Zielpublikum von 50plus richten.

Frauen und Männer ab 50 Jahren können hier auf Gleichgesinnte treffen. Für die Liebe nach 50 ist es von Vorteil, wenn man Menschen begegnet, die in sich gereift sind. Die Vorstellungen vom Leben und der Liebe stimmen bei Menschen der gleichen Altersklasse in der Regel recht gut überein.

Auf einer Dating-Seite, deren Fokus auf eine Bevölkerungsgruppejenseits der 50 gerichtet ist, finden sich Männer und Frauen, deren Träume und Wünsche auf einer grossen Lebenserfahrung basieren. Das erleichtert die Suche nach der Liebe nach 50, da sich die Wahrscheinlichkeit durch die bereits erfolgte Selektion auf Gleichgesinnte zu treffen deutlich erhöht. 

Bei allen Online-Partnervermittlungen geht der Suche das Erstellen eines Profils voraus. Ohne Bild sind die Erfolgsaussichten relativ gering. Nichts kann mehr begeistern als ein freundliches Lächeln.

Ausserdem möchten viele, die auf der Suche nach der Liebe nach 50 sind, nicht die "Katze im Sack" kaufen. Es ist ratsam, seiner Online-Suche im wahrsten Sinn des Wortes "ein Gesicht zu geben". 

Falsche Eitelkeiten sind fehl am Platz

Kleine Mogeleien, zum Beispiel beim Alter oder der Figur, erweisen sich spätestens bei einer ersten realen Begegnung als fatale Entscheidung. Um Enttäuschungen zu vermeiden, sollte man die Angaben zur eigenen Person ehrlich formulieren.

Ein vielversprechender virtueller Flirt mit wunderschönen Erlebnissen im Chat, kann schnell an leichtfertig gemachten allzu schmeichelhaften Beschreibungen der eigenen Person zerschellen. 
Online-Dating ist eine grosse Hilfe für alle, die sich im realen Leben nicht recht trauen, einen Mann oder eine Frau anzusprechen.

Gerade im fortgeschrittenen Alter kann die Scheu, mit anderen Menschen in Kontakt zu treten wachsen. Das liegt nicht daran, dass man zu schüchtern ist, dem Traummann oder der Traumfrau Avancen zu machen - in der Regel geht man davon aus, dass der andere gerade nicht auf der Suche nach der Liebe nach 50 ist.

Ganz anders beim Online-Dating - da darf nach Lust und Laune geflirtet werden! 

Versuchen Sie Ihr Glück bei uns:

www.date50.ch
www.date50.de
www.date50.at