Ernährung

Wie viele Mahlzeiten pro Tag sind ideal?

Diät, abnehmen, Schlank, Intervall Fasten, Fasten, Essen

Eine Diät bringt oft nur kurzfristigen Erfolg (Bild Element 5 on Unsplash)

Wer abnehmen will, sollte auf seine Ernährung achten. Es ist ratsam, während des Tages mehrere kleine Mahlzeiten zu sich zu nehmen, um den Stoffwechsel anzukurbeln.

Gleich nach dem Aufstehen folgt ein nahrhaftes Frühstück, damit es genug Energie für den Start in den Tag gibt. Mit dem Intervall-Fasten absolvieren Sie eine Diät der besonderen Art. Ein Wechsel zwischen Phasen des Essens und des Nicht-Essens bringen einen gesundheitlichen Nutzen.

Eine gesunde Ernährung mit fünf Speisen pro Tag regeln

Mit fünf Mahlzeiten am Tag können Sie Ihr Hungergefühl besser kontrollieren. Heisshunger wird erst gar nicht aufkommen, wenn Sie zwischen den Hauptmahlzeiten eine Kleinigkeit zu sich nehmen. Die Gefahr, sich völlig vollzustopfen, ist also gemindert. Die Zwischenmahlzeiten sorgen zudem dafür, dass dem Körper regelmässig Energie zugeführt wird und der Blutzuckerspiegel mehr oder weniger konstant bleibt. Dadurch können Sie sich besser auf Ihre Arbeit konzentrieren oder im Sport mehr Leistung erbringen. Sie haben körperlich als auch geistig mehr Power.

Eine Diät bringt oft nur kurzfristigen Erfolg

Die neueste Trend-Diät auszuprobieren, ist nicht gerade der beste Weg, um langfristig das Wunschgewicht zu halten. Zwei Wochen lang Kohlsuppe löffeln und der zeitlich begrenzte Verzicht auf Kohlenhydrate bringt meist keine dauerhaften Erfolge. Die Ernährung sollte ausgewogen und reich an Vitalstoffen sein. Essen Sie gute und gesunde Speisen in kleinen Portionen über den Tag verteilt. Wenn Sie abnehmen wollen, müssen Sie nicht zwangsläufig auf Schokolade verzichten. Etwas Süsses aktiviert den Denkapparat und animiert Ihren Körper dazu, Glückshormone auszuschütten.

Mit Intervall-Fasten abnehmen

Intervall-Fasten ist eine tolle Möglichkeit, Geist und Körper wieder Energie zu verleihen. Ein Ernährungsrhythmus nach dem Vorbild unserer Vorfahren wirkt sich positiv auf die Gesundheit aus. Intervall-Fasten verbessert die Regeneration der Zellen und verringert Bluthochdruck. Diese Form der Diät beinhaltet einen Wechsel zwischen Phasen, in denen Sie essen, und Phasen, in den Sie darauf verzichten.

Gängige Intervalle sind zum Beispiel:

  • Die 16-8-Methode: Hier fasten Sie 16 Stunden lang und können dann für acht Stunden Nahrung aufnehmen.
  • Die 5-2-Methode: Bei dieser Variante essen Sie fünf Tage und fasten darauf zwei Tage.
  • Die 6-1-Methode: Hier gilt es zwischen sechs Tagen Essvergnügen einen Fasttag einzulegen.

Bei der Ernährung auf Versorgung mit allen wichtigen Vitalstoffen achten

Wie viele Mahlzeiten Sie am Tag essen, spielt nur eine Nebenrolle. Wenn Sie abnehmen wollen, sind die Menge und der Inhalt Ihrer Speisen relevant. Um dem Körper eine gesunde Ernährung zu bieten, sollte eine Kost aus empfohlenen Lebensmitteln auf dem Teller landen. Wichtige Vitalstoffe lassen sich in Obst und Gemüse, Nüssen und Samen, aber auch Milchprodukten finden.

Welche Speisen sind ideal zum Abnehmen?

Suppen und Salate können einen kleinen Hunger stillen und wichtige Nährstoffe liefern. Eine Kartoffelsuppe und der Blattsalat kann optimal mit Kürbis- und Pinienkernen angereichert werden. Mit Hülsenfrüchten wird der grosse Hunger gestillt. Erbsen, Linsen und Bohnen enthalten Eiweiss und viele Ballaststoffe, die beim Abnehmen helfen.

Wie hilft Intervall-Fasten beim Abnehmen?

Im nüchternen Zustand verbrennt der Körper Fett, das zuvor nicht abbaubar war. Circa 12 Stunden nach der letzten Mahlzeit tritt der Fastenzustand ein, bei dem der Organismus auf die Pfunde am Leib zurückgreift. Dieser Fettverbrennungszustand wird in der Regel aber selten erreicht, deshalb ist das Intervall-Fasten sinnvoll.

Was ist beim Intervall-Fasten zu beachten?

In den Phasen des Essens sollten Sie auf eine energiebringende und nahrhafte Kost achten. Übertreiben Sie es in der Zeit nicht mit Kuchen und anderen süssen Leckereien. In der Phase des Nicht-Essens können Sie bei mehrtägigem Fasten Ihren Bedarf durch Smoothies aus Gemüse und Obst decken.