Goldau

Natur- und Tierpark Goldau

Wildkatze

Bartgeier

Sikahirsch

Fuchs

Wildschwein Frischling

Bär und Wolf

Ganz nah bei den Tieren - Der Natur- und Tierpark Goldau verdankt seinen unverwechselbaren Charme dem Goldauer Bergsturz. Heute leben rund 100 europäische Wildtierarten zwischen den riesigen Felsbrocken, die 1806 vom Rossberg in die Tiefe stürzten.

In kaum in einem anderen Park kommt man den Tieren so nah. Bereits in der Nähe des Eingangs steht das Begrüssungskomitee bereit: Es sind Sikahirsche und Mufflons, die in der Freilaufzone leben und auf Futterwürfel und ein paar Streicheleinheiten hoffen. Hirsche, Luchse, Steinböcke und Wildschweine sind nur einige der Tierarten, die in ihren grosszügigen Anlagen hautnah beobachtet werden können. Die teilweise begehbaren Anlagen der Wildkatzen, Füchse, Bartgeier und den verschiedenen Eulen erlauben einen ungehinderten Blick auf die Tiere.

Lebensgemeinschaft von Bär und Wolf
Ein besonderes Erlebnis ist der Besuch der Gemeinschaftsanlage für Bär und Wolf. Von ihrem bärensicheren Revier haben die Wölfe Zugang zu den Bären. Immer wieder kommt es zu spannenden Begegnungen beim Spielen, Baden und auf der Futtersuche. 

Essen, trinken, Seele baumeln lassen
Der eigene Hunger und Durst können in den Restaurants und an den Kiosken gestillt werden. Naturenthusiasten fühlen sich auf den Picknick- und Grillplätzen wohl. Bei Kindern stehen die drei Abenteuerspielplätze hoch im Kurs und im Sommer lockt das Wasserspiel mit Springbrunnen.

Tierische Aussichten in knapp 30 Metern Höhe
Wer über die 144 Stufen auf den Tierpark-Turm steigt, wird mit einer atemberaubenden Aussicht belohnt. Der Turm aus einheimischem Fichten- und Weisstannenholz erlaubt eine spektakuläre Sicht auf den Zuger- und den Lauerzersee, die Mythen, die Rigi und die Abbruchstelle des Bergsturzes am Rossberg.

Täglich geöffnet ab 9 Uhr. 
Telefon +41 41 859 06 06
info@tierpark.ch  
www.tierpark.ch 
 

Parkstrasse 40
6410 Goldau
Website