PARFÜM

Die Welt der Düfte: Was Sie über Parfüms wissen sollten

Parfüm oder Eau de Toilette?

Wer ist nicht gerne den ganzen Tag von seinem Lieblingsduft umgeben? Schon seit jeher benutzen Menschen Duftwässerchen und ätherische Öle, um ihre Sinne anzuregen und einen angenehmen Geruch zu verbreiten.

In der Vergangenheit waren die Einsatzmöglichkeiten aromatischer Substanzen sogar noch vielfältiger. Alte Hochkulturen in Ägypten und Indien verwandten kostbare Duftstoffe nicht nur um gut zu riechen, sondern auch, um schlummernde spirituelle Kräfte zu wecken. Heutzutage ist das Angebot wohlriechender Parfüms reichhaltiger als je zuvor: Für jeden Typ und jede Stimmung ist ein passendes Düftchen erhältlich.

Parfüm oder Eau de Toilette?

In der Welt der Parfüms gibt es viele verschiedene Duft-Varianten, mit denen man sich vor dem Kauf vertraut machen sollte. Der größte Unterschied liegt in der Konzentration der Düfte. Eau de Parfum (EdP) enthält mit 10-14% den höchsten Duftöl-Anteil und riecht deshalb am intensivsten und verfliegt langsamer als Produkte mit einer niedrigeren Konzentration. Ein leichterer Duft wird von einem Eau de Toilette (EdT) erzeugt, da der Duftöl-Anteil hier bei 6-9% liegt. Mit 3-5% Duftöl enthält Eau de Cologne (EdC) den geringsten Anteil und hinterlässt so die sanfteste Note. Je nach Verhältnis der Grundbestandteile, können Parfüms sehr viele verschiedene Duftnoten annehmen. Ob ein Parfüm moschusähnliche, blumige oder fruchtige Duftnuancen mit sich trägt, hängt ganz von den Inhaltsstoffen ab. Grundsätzlich setzt sich ein Parfüm wie folgt zusammen: 

  • Kopfnote (der erste Eindruck und unmittelbar nach dem Sprühen auf die Haut wahrnehmbar)
  • Herznote (bildet den eigentlichen Duftcharakter und ist nach ein paar Stunden wahrzunehmen)
  • Basisnote (wird zuletzt wahrgenommen und enthält häufig schwerere Bestandteile, die die anderen beiden Noten „tragen“) 

Welcher Duft passt zu wem?

Welche Art von Duft zu Ihnen passt, hängt ganz von Ihrem persönlichen Empfinden ab. Im Laufe der Zeit ändert sich die Hautchemie eines Menschen und es kommt vor, dass Ihnen ein Duft, den Sie mit 19 über alles liebten, im Alter von 50 Jahren ganz und gar nicht mehr gefällt. Die Zeiten, in denen ein Parfüm als „zu jung“ für eine reifere Dame beschrieben wurde, sind glücklicherweise vorüber. Getragen sollte grundsätzlich der Duft, der Ihnen zusagt. Im Online Shop von Easycosmetics erleben Sie eine große Auswahl an einzigartigen Düften die zu Ihnen und Ihrer individuellen Persönlichkeit passt. Zurückhaltende Menschen greifen gerne zu zitrischen Düften – sie wirken frisch und versprühen eine subtile Leichtigkeit. Parfüms mit fruchtigen Noten wie Melone, Pfirsich oder Apfel unterstreichen den Charakter lebhafter und offener Menschen. Aquatische Düfte wirken äußerst erfrischend und werden gleichermaßen von Frauen und Männern getragen. Chyprierte Düfte haben eine warme und holzige Note, die einen leicht maskulinen Eindruck hinterlässt. Dies bedeutet aber nicht, dass es keine betörenden Frauenparfüms dieser Art gibt.