REISEN

6 gute Gründe für Österreich-Ferien im Spätsommer und Herbst

© Österreich Werbung / Sebastian Stiphout

Wer Plätze in der Natur zum Abschalten sucht, wird in Österreich schnell fündig. Ob am Wasser oder Berg, mit den Enkelkindern oder den Golf-Kollegen, wir haben sechs gute Gründe und ausgewählte Tipps für aktive Erlebnisse in den Spätsommer- und Herbstmonaten.

Grund #1: Wandern und geniessen

Berghütten sind mitunter etwas vom Besten an Wanderungen, weil sie einen mit allerlei Köstlichkeiten versorgen. Diese drei Hütten in Vorarlberg begeistern lauffreudige Feinschmecker mit tollen Aussichten und „G’schmackigem“ auf dem Teller: Totalphütte im Brandnertal (Topfenlasagne), Mittellalp im Kleinwalsertal (Bergkäse), Wormser Hütte im Montafon (Apfelstrudel).

Grund #2: Mit den Enkelkindern unterwegs

Die Erlebnisparks in Österreich für Familien und Freizeit-Abenteurer sind zahlreich. Wenn die Kinderaugen strahlen schlägt das Herz der Grosseltern gleich höher. Ellmi’s Zauberwelt beim Wilden Kaiser (Ellmau in Tirol) und der Juppi Zauberwald im Alpbachtal (Tirol) sind hier als zwei tolle Erlebniswelten genannt.

Grund #3: Golfen auf dem Hochplateau

Achensee und Seefeld haben je ein paar Golfplätze mit Niveau. Auf dem Platz des Golfclubs Seefeld-Wildmoos üben oder verfeinern Könner ihren Abschlag auf einer Höhe von fast 1300 Meter ü.M.. Und der 84-jährige, zwischen See und Karwendel gelegene Golf- und Landclub Achensee in Pertisau, darf sich in der Aufzählung der schönsten Plätze im Alpenraum einreihen.

Grund #4: Herbstzeit ist Weinzeit

Buschenschenken, Gaststätten, die vom Weinbauern auf seinem eigenen Weingut betrieben werden, bieten das ganze Jahr über köstliche kalte Speisen (z.B. Brettljause), hausgemachte Mehlspeisen und natürlich hervorragenden Wein. Die Genuss-Paradiese schlechthin in Österreich sind die Steiermark und das Burgenland

Grund #5: Sportlich am See

Sportliche Aktivitäten verlagert man bei hochsommerlichen Temperaturen am besten ins erfrischende Nass. Da gäbe es zum Beispiel Stand Up Paddling am Wörthersee in Kärnten, einem der wärmsten Alpenseen Europas. Oder es geht an den Tiroler Achensee, der mit Strandbändern und perfekten Bedingungen für Segler aufzeigt.

Grund #6: Hochkarätige Events

St. Anton am Arlberg und Kitzbühel kennt man im Winter. Die zwei Destinationen bieten ihren Gästen aber auch im Sommer und Herbst viel. Zum Beispiel das Kunst & Kulinarik Festival und das Mountain Yoga Festival (30.8.-2.9.) in St. Anton sowie das Hopfenfest (1.9.) in Kitzbühel.

Entspannte und schnelle Anreise: Ab Zürich fährt alle zwei Stunden ein Zug nach Österreich. Frühbucher profitieren zudem von besonders günstigen, im online-Ticketshop erhältlichen Sparbilletten. www.sbb.ch/oesterreich 

Mehr Tipps für Ferien in Österreich auf: www.austria.info/sommer