Heizen Sie, aber bitte sinnvoll.

Energie Schweiz

EnergieSchweiz lanciert MakeHeatSimple.ch als Hilfe für Zweitwohnungsbesitzende, die eine Fernbedienung für ihre Heizung installieren wollen. Ziel: 2’000’000 Wh/Jahr einsparen

Erleichtern wir unsere Chalets um 600 000 Tonnen. Eine fernbediente Raumheizung reduziert die finanzielle und ökologische Last drastisch.

Die Schweiz verfügt über mehr als 700’000 Zweitwohnungen – Wohnungen, die nur über einen Teil des Jahres bewohnt sind. Dank einfachen Massnahmen können ihre Heizungen optimiert werden. Laut Berechnungen des Bundes bergen sie ein jährliches Energiesparpotenzial von über 600’000 t CO2 und 2 GWh. Im November hat EnergieSchweiz deshalb in Zusammenarbeit mit neun Kantonen und Branchenfachleuten die nationale Plattform MakeHeatSimple.ch lanciert, die den Wechsel zu einer vernetzten Heizung vereinfachen soll.

Mit fernbedienten Heizungen gehört die Gefahr, in einer eiskalten Wohnung anzukommen, der Vergangenheit an; ebenso wie die wenig energiefreundliche Vorstellung, die Heizung in Abwesenheit laufen lassen zu müssen. Die Installation und Bedienung solcher Systeme sind heute viel einfacher als früher. Die entsprechende Investition – je nach Situation zwischen 500 und 2500 CHF – ist dank des Spareffekts schon nach kürzester Zeit amortisiert.

Ab sofort finden Sie auf der Plattform MakeHeatSimple.ch alle relevanten Informationen und Ratschläge. Dank eines Onlinerechners können Sie mit wenigen Klicks herausfinden, wie viel Geld und Energie Sie in Ihrer Situation mit Ihrem System einsparen können. Wenn Sie sich entschieden haben, hilft Ihnen MakeHeatSimple.ch sogar dabei, einen zugelassenen Profiinstallateur in der Nähe Ihrer Wohnung zu finden.