BEZIEHUNG

8 Gründe, warum das Liebesleben nach einer Scheidung besser ist als davor

Neue Chance für ein erfülltes Liebesleben nach der Scheidung.

Neue Chance für ein erfülltes Liebesleben nach der Scheidung.

Nach einigen Jahren ist das Liebesleben in der Ehe Routine. Im besseren Fall. Im schlechteren Fall ist er eine grosse Belastung. Wenn die Ehe zerbricht, bietet sich wenigstens in der Sexualität eine neue Chance. Neue Partner, neues Glück, schreibt „huffingtonpost.de“.

Zum Ende vieler Ehen läuft der Sex immer gleich ab. Man hat seine Art, es zu tun. Man verfällt in eine bequeme Routine. Es gab keine Romantik, das Verlangen schwindet. Viele Frauen zwingen sich geradezu, Sex mit ihrem Mann zu haben, damit er sie für ein paar Tage in Ruhe lässt und nicht ständig darum bittet.

Hier sind acht Gründe, warum der Sex nach einer Scheidung besser sein kann als während der Ehe:

1. Vielfalt
Nachdem man jahrelang mit ein und demselben Mann geschlafen hatte, ist es berauschend, mit einem neuen Mann zusammen zu sein. Man fühlt sich nach all der Zeit wieder wie eine Frau! Die Männer können komplett unterschiedlich sein und jeder bringt eine Handvoll neuer Tricks mit ins Schlafzimmer. Oder auf die Couch. Oder in die Dusche. Wenn man verschiedene Männertypen und ihre Sexualität erforscht, öffnet einem das nicht nur die Augen darüber, was in der Ehe gefehlt hat, sondern auch dafür, was man sich selbst im Schlafzimmer wünscht. Das ist übrigens auch nicht schlecht fürs Selbstbewusstsein.

2. Selbstbewusstsein
Der Sex während der Ehe hat nicht gerade dazu beigetragen, das Selbstbewusstsein der Frau zu stärken. Nicht, weil er keine schönen Dinge gesagt hätte, sondern weil er dieselben Dinge immer und immer wieder gesagt hat. Man will als Frau hören, wie sexy man ist oder wie heiss man ihn macht. Aber passiert nie und man will ihn nicht darum bitten, es zu sagen. Sex als frisch geschiedene Frau pumpt das Selbstbewusstsein ziemlich auf. Zu wissen und zu spüren, dass jemand anderes den Körper begehrt, ist ein absolutes Hochgefühl. Man ist nicht länger eine altbackene, geschiedene Mutter zweier Kinder, sondern eine Rock'n-Roll-Sex-Göttin!

3. Ohne Bedingungen
 Ganz genau! Es gibt keine Bedingungen. Man muss nicht aufstehen und einem fremden Mann Frühstück machen. Man muss am nächsten Nachmittag nicht seine dreckige Unterwäsche waschen. Man muss nicht mal "Auf Wiedersehen" sagen, wenn man nicht möchte. Wenn man einen Mann mit nach Hause nimmt, für den einfachen Grund, dass er Sex mit einem hat, kann er danach einfach gehen. Es ist tatsächlich so einfach.

4. Weniger Hemmungen
Dieser Punkt trifft nicht unbedingt auf alle Frauen zu. Manchmal will eine Frau während ihrer Ehe neue Dinge im Schlafzimmer ausprobieren, weiss aber nicht, wie sie es ihrem Mann sagen soll. Manchmal denkt der Mann, dass seine Gattin eine Affäre habe, wenn sie mit neuen Sex-Stellungen angekommen wäre. Deshalb bitten sie ihn nie darum. Nach der Scheidung trauen sich viele Frauen eher, dem neuen Sex-Partnern ganz genau zu sagen, was sie wollen. Es ist befreiend, einfach auszusprechen, was man von ihnen will, ohne dass sie Fragen stellen.

5. Man fühlt sich wieder wie ein Teenager
Erinnern Sie sich an das Gefühl, als Sie 16 waren und mit Ihrem Schulfreund rumgeknutscht haben? Erinnern Sie sich an das Gefühl von Schmetterlingen im Bauch, wann immer Sie Ihren Schwarm gesehen haben? Diese Gefühle kehren zurück! Das erste Mal küssen ist man ein bisschen nervös. Aber der Mut, den es brauchte, um das zu tun, ist es allemal wert.

6. Fantasie-Erfüllung
Es ist nicht unüblich, dass in einer Ehe nicht alle sexuellen Fantasien erfüllt werden. Die gute Nachricht ist: Es gibt einen ganzen Haufen Single-Männer da draussen, die nichts lieber tun würden, als die tiefsten sexuellen Wünsche von Frauen zu befriedigen. Wir sind schließlich alle sexuelle Wesen.

7. Keine eingefahrenen Gleise
Sex findet nicht mehr nur montags, mittwochs und freitags statt. Es ist nicht mehr dieselbe langweilige Missionarstellung bei jedem einzelnen Akt. Man muss nicht mehr warten, bis die Kinder schlafen. Man kann jetzt Sex haben, wann immer man möchte, mit wem man will und in welcher Position man will.

8. Sexuelle Erfahrung
Auch wenn man verheiratet war und jahrelang Sex mit demselben Mann hatte, ist man erfahrener als vor der Ehe. Man weiss, was man von einer sexuellen Beziehung erwartet. Der eine möchte lieber den dominanteren Part übernehmen, der andere lieber nicht. Was auch immer Sie bevorzugen, lassen Sie sich durch die Erfahrung dabei helfen, den richtigen Partner zu finden. Oder wenigstens den richtigen Partner für ein oder zwei Nächte.

www.huffingtonpost.de